Arndt-Brauer_072c
 Home
 Zur Person
 Pressemitteilung
 Wahlkreis
 Service
 Links
 Impressum
Banner2

22.11.2017

Zottel weckt Freude am Lesen

LudgeriNk1
Neuenkirchen. Die kleine Zarah ist mit ihrer Mutter umgezogen und findet in der neuen Stadt keine Freunde. Aber sie braucht unbedingt einen Freund. Sie wünscht sich daher ein Pony und macht sich auf die Suche. Wie die Geschichte weitergeht, erzählte jetzt die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer den Schülern der Klasse 4c der Ludgerischule in Neuenkirchen. Anlass war der 14. bundesweite Vorlesetag, der von der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung LESEN und der Deutschen Bahn Stiftung initiiert wird. 

In der Bibliothek der Neuenkirchener Grundschule hatten es sich die Kinder auf Sitzkissen und in der Couchgarnitur gemütlich gemacht und lauschten gespannt der Abgeordneten. Anschaulich berichtete Arndt-Brauer, dass Zarah im Laden für alles fündig wird und ein Pony findet, das auch in den Aufzug zu ihrer Wohnung passt. Ein sehr zotteliges, wie Zarah findet und ihm deswegen den Namen Zottel gibt. Dass Zottel aber kein Pony, sondern ein Hund ist, stört Zarah nicht im Geringsten, denn sie erlebt viele Abenteuer mit Zottel. 

Nach Ende der Geschichte kontrollierte Klassenlehrer Max Sander anhand der Internet-Leseplattform `Antolin´, ob alle auch gut zugehört haben. Begeistert loggten sich die Kinder ein und beantworteten die von `Antolin´ gestellten Quizfragen zu dem gerade vorgelesenen Buch. Belohnt wurde der Eifer mit der vollen Punktzahl. `Die Kinder lernen das sinnerfassende Lesen und in diesem Fall auch das genaue Zuhören´, so Max Sander, der gerne mit `Antolin´ arbeitet. Ziel sei es, Anreize zum Lesen zu schaffen und dass Kinder gerne ein Buch zur Hand nehmen. 

Anschließend gab es noch Zeit genug für Arndt-Brauer, das politische Wissen der Kinder zu testen. Die ließen sich aber nicht aufs Glatteis führen, sondern beeindruckten die Politikerin mit ihrem Wissen. Wer Bürgermeister in Neuenkirchen ist, in welchem Bundesland wir leben und welche Steuern es gibt, waren nur einige Fragen, die die Viertklässler beantworten konnten. Schnell wurde der Spieß aber auch umgedreht und Arndt-Brauer mit Fragen gelöchert. `Warum sind Sie zur SPD gekommen? Haben Sie Kinder? Was machen Sie in Berlin und wo wohnen Sie?´, wollten die Kinder erfahren und erhielten ausführliche Antworten. 

`Wie kurzweilig die Schulstunde war, zeigt sich, dass alle den Gong überhört haben´, so Lehrer Max Sander abschließend und entließ die Schüler schmunzelnd ins Wochenende. `Vorlesen tut Kindern gut und Lesekompetenz ist für ihre Entwicklung wichtig´, macht Arndt-Brauer, selber Mutter von vier mittlerweile erwachsenen Kindern deutlich. `Kindern, denen schon in frühen Jahren vorgelesen wird, haben es später beim Lesen lernen um ein Vielfaches leichter´, ist sich die Abgeordnete sicher.