Arndt-Brauer_072c
 Home
 Zur Person
 Pressemitteilung
 Wahlkreis
 Service
 Links
 Impressum Datenschutz
Banner2

18.06.2019

Wettringer machen Berlin unsicher

GeWe1Wettringen/Berlin. Regelmäßig ist die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer Gast beim Rassegeflügelzuchtverein Wettringen, wenn dieser im Herbst zur Ausstellung einlädt. Die Abgeordnete unterstützt damit auch das Engagement der Züchter zur Erhaltung seltener Rassen. Für dieses Engagement lud Arndt-Brauer daher jetzt eine Abordnung des Vereins für vier Tage bei freier Fahrt, Unterkunft und Verpflegung nach Berlin ein.

Bei noch warmen Temperaturen ging es dann für die Reisenden aus dem `Hiärtken van de Wiält´ in die heiße Hauptstadtmetropole. Hier war das Geflügel weit weg und wenn, dann nur auf dem Teller, wie die Wettringer schnell feststellten. Das umfassende Programm führte die Züchter nicht nur in Gedenkstätten, sondern auch ins Willy-Brandt-Haus, der Parteizentrale der SPD. Hier besichtigten sie die imposante und berühmte Skulptur von Willy Brandt und erhielten einen Vortrag über die Aufgaben der Parteizentrale. Über einen Stadtrundgang im holländischen Viertel in Potsdam, führte der Weg natürlich auch zu ihrer Gastgeberin Arndt-Brauer, die sich Zeit für ein Gespräch und ein gemeinsames Foto nahm. Die Sonne konnten die Gäste dann noch auf der Dachterrasse des Reichstagsgebäudes genießen und Zeit für eine Begehung der Glaskuppel war ebenfalls genug.

Eine Stadtrundfahrt führte nicht nur durch das politische Berlin, sondern auch durch die angesagten und bekannten Kieze, wie Kreuzberg, Friedrichhain, Lichtenberg und Prenzlauer Berg. Nach vier spannenden Tagen mit interessanten Eindrücken ging es dann wieder zurück ins beschauliche Wettringen.