Arndt-Brauer_072c
 Home
 Zur Person
 Pressemitteilung
 Wahlkreis
 Service
 Links
 Impressum
Banner2

26.04.2017

Wahlkampfteam auf großer Tour

FluBerlin1
Kreis Borken/Kreis Steinfurt. In Vorbereitung auf die Bundestagswahlen im September 2017 haben die Ortsvereine aus dem Wahlkreis der SPD-Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer wieder ein eingespieltes Wahlkampfteam gebildet. Zu einem ersten Treffen lud Arndt-Brauer ihre Genossen jetzt nach Berlin ein.

Die Sozialdemokraten erwartete ein viertägiges attraktives Rahmenprogramm, zu dem nicht nur eine an politischen Gesichtspunkten orientierte Stadtrunfahrt, sondern auch ein Besuch in der Parteizentrale, dem Willy-Brandt-Haus, auf dem Programm stand. Besonders interessant fanden die Wahlkämpfer den Besuch und das Informationsgespräch im Stasi-Museum in Berlin-Lichtenberg. Das Museum befindet sich auf dem ehemaligen Gelände der Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR. Das Haus entstand in den Jahren 1960/61 als Dienstsitz Erich Mielkes, der von 1957 bis zum Ende der DDR Minister für Staatsicherheit war. Die Hauptaufgabe des MfS bestand in der Kontrolle der gesamten Bevölkerung der DDR. Die von ihm beschafften Informationen begründeten viele staatliche Entscheidungen und konnten so jeden Bürger der DDR betreffen – beispielsweise die Zulassung zum Studium, eine Beförderung oder die Möglichkeit zu einer Auslandsreise. Durch die allgegenwärtige Kontrolle konnte das MfS erste Anhaltspunkte für ein von der SED-Norm abweichendes Verhalten bemerken. In diesem Fall nutzte es ein vielfältiges Instrumentarium, um den Anfangsverdacht zu prüfen. Vermutete das MfS dabei eine so genannte „Staatsfeindliche Tätigkeit“, so versuchte es, diese mit der gesamten Bandbreite seiner Möglichkeiten zu unterbinden. Ein Ende nahm die SED-Diktatur erst angesichts der im Spätsommer 1989 immer weiter anwachsenden Proteste der DDR-Bevölkerung.

Aber nicht nur Geschichte und Sightseeing stand für die Wahlkämpfer auf dem Programm, sondern auch Arbeit: So traf man sich mit Arndt-Brauer, um Wahlkampfstrategien zu erarbeiten und erste Wahlkampfmeilensteine abzustecken.
Positiv motiviert gehen die Sozialdemokraten zunächst in den NRW-Landtagswahlkampf, der mit der Wahl im Mai endet. Danach werden die nächsten Pflöcke für die Bundestagswahl eingeschlagen.