Arndt-Brauer_072c
 Home
 Zur Person
 Pressemitteilung
 Wahlkreis
 Service
 Links
 Impressum
Banner2

27.03.2018

Von der Pottbäckerstadt in die Hauptstadtmetropole

OchtrupBerlin1Ochtrup/Berlin. Bei der Grenzlandgeflügelschau des Ochtruper Geflügelzuchtvereins hat Julius Stegemann aus Langenhorst im vergangenen Herbst das große Los gezogen. Der Grundschüler gewann eine viertägige Berlinreise, die die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer für die Tombola des Vereins zur Verfügung gestellt hatte.

In den Genuss des Gewinns kamen jetzt Julius‘ Eltern Petra und Martin Stegemann, die in die Bundeshauptstadt starten durften. Kostenfrei für Fahrt, Unterkunft und Verpflegung bot sich den beiden in Berlin ein spannendes Programm. Dazu gehörte u.a. auch ein Rundgang über das Gelände der Ausstellung `Topographie des Terrors´ unweit des Potsdamer Platzes. Hier befanden sich von 1933 bis 1945 die wichtigsten Zentralen des nationalsozialistischen Terrors: das Geheime Staatspolizeiamt mit eigenem `Hausgefängnis´, die Reichsführung-SS, der Sicherheitsdienst (SD) der SS und während des Zweiten Weltkriegs auch das Reichssicherheitshauptamt. Bei einer Stadtrundfahrt konnten die Ochtruper dann nicht nur viele bekannte Gebäude, sondern auch Einblicke in echte Berliner Kieze nehmen. Ein abendlicher Blick von der Glaskuppel des Bundestagsgebäudes auf das lichtdurchflutete Berlin war dann ebenfalls ein besonderer Programmpunkt.

Beim Bundesnachrichtendienst (BND) erfuhr das Ehepaar Stegemann zwar keine Geheimnisse, aber viele interessante Informationen rund um die Aufgaben des BND. Auch dem Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments statteten die Gäste einen Besuch ab. Das Europäische Parlament unterhält in den Hauptstädten aller Mitgliedsstaaten der EU Verbindungsbüros. Sie sind Anlaufstelle und Informationszentrum für die Arbeit der Europäischen Union. Daneben gibt es in den großen Mitgliedsstaaten (Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien) noch je ein Regionalbüro. In der multimedialen Dauerausstellung, kann man Europa ganz neu entdecken.

Ein Gespräch mit ihrer Gastgeberin Ingrid Arndt-Brauer im Paul-Löbe-Abgeordneten-Haus vervollständigte die Reise. Arndt-Brauer, die sich immer über Besuch aus dem Wahlkreis freut, nahm sich dann Zeit für ein Gespräch und ein gemeinsames Foto bevor sie die Ochtruper mit den besten Wünschen für die Heimfahrt in die Pottbäckerstadt entließ.