Arndt-Brauer_072c
 Home
 Zur Person
 Pressemitteilung
 Wahlkreis
 Service
 Links
 Impressum
Banner2

04.09.2017

Städtebauförderung richtig und notwendig

Neuenkirchen3
Neuenkirchen. Nicht zum ersten Mal profitiert Neuenkirchen von der Städtebauförderung. Zu den 1,2 Mio. Euro Städtebaufördermitteln des Bundes in 2014 bekam Neuenkirchen 2015 weitere 233.000 Euro, die der Bund und das Land NRW zusätzlich zur Verfügung gestellt haben. Mit rund 1.5 Mio. Euro ist Neuenkirchen nun bei der aktuellen Städtebauförderung dabei. Mit dieser Hilfe wird es möglich, wichtige stadtentwicklungspolitische Projekte zu realisieren, wie die Denkmalschutz gerechte Sanierung der Villa Hecking, die energetische Sanierung und Reduzierung von Barrieren im Heriburgschulgebäude an der Josefstraße bei gleichzeitiger Öffnung zum Quartier und das Ortskernmanagement mit Mitteln aus dem Programm `Aktive Zentren-Ortsmitte Neuenkirchen´. `Das ist ein riesiger Gewinn für Neuenkirchen´, freut sich die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer, die sich mit Neuenkirchener Sozialdemokraten von Bürgermeister Franz Möllering bei einem Rundgang rund ums Rathaus von ersten sichtbaren Erfolgen berichten ließ.

Ins Auge fiel der Gruppe direkt der Rathausvorplatz mit seiner neuen Pflasterung, Bepflanzung und neuen Bänken. `Eine attraktive Verbindung zwischen Hecking-Gelände und Fußgängerzone ist somit geschaffen worden´, erläuterte Bürgermeister Möllering. Ausschlaggebend dafür war 2014 die Eröffnung des Einkaufszentrums auf dem ehemaligen Hecking-Gelände. Der große Parkplatz hinterm Rathaus, der durch eine ebenfalls neue Passage zu erreichen ist, sei zudem gut für den Ortskern, der trotz Leerstände für den täglichen Bedarf noch alles bietet. Möllering und die SPD-Kommunalpolitiker zeigen sich daher dankbar nicht nur für die finanzielle Unterstützung des Bundes, sondern auch des Landes NRW. Die Rahmenbedingungen für das weitere Vorgehen seien im Rat parteiübergreifend geschaffen worden und man könne jetzt loslegen, freute sich Möllering.

Arndt-Brauer erfuhr auf Nachfrage, dass der Glasfaserausbau in Neuenkirchen gute Fortschritte macht. Ganz frisch hat Neuenkirchen einen Förderbescheid über 1.645 Millionen Euro vom Bund und 1,32 Millionen vom Land für schnelles Internet im Außenbereich bekommen. `Damit ist Neuenkirchen führend im Glasfaserausbau´, betonte Wolfgang Strotmann, SPD-Fraktionschef im Rat der Gemeinde.

Auch das Thema Schule ist in Neuenkirchen wichtig. So sei die Sekundarschule in  Neuenkirchen bei den Eltern gut eingeschlagen, berichtet  Möllering. Man werde weiterhin alles dafür tun, dass die Schule inhaltlich, optisch und pädagogisch attraktiv bleibe, versicherte der Bürgermeister. Dazu gehöre auch der Bau einer neuen Schulmensa, die den Schulstandort noch attraktiver machen soll.

`An Neuenkirchen zeigt sich wieder einmal, dass Städtebauförderung richtig und notwendig für die Kommunen ist. Die Kommunen brauchen die Unterstützung für eine sozial gerechte, integrierte Quartierentwicklung und um sozialen Zusammenhalt vor Ort zu befördern´, machte Arndt-Brauer deutlich. Sie wird sich mit der SPD-Bundestagsfraktion auch weiterhin dafür einsetzen, dass die Städtebauförderung ausgebaut wird.