Arndt-Brauer_072c
 Home
 Zur Person
 Pressemitteilung
 Wahlkreis
 Service
 Links
 Impressum
Banner2

23.11.2016

Jederzeit wieder

Dorothee1
Alstätte. `Das würde ich jederzeit wieder machen´, so Dorothee Grotholt, die immer noch ganz begeistert ist. Im Sommer 2014 reiste die damals gerade 16-Jährige für zehn Monate zu einem Austausch in die USA. Die gebürtige Alstätterin, die damals noch die Hauptschule besuchte, hatte sich auf Anraten ihrer Mutter Ingrid für das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) beworben, einem Austauschprogramm des Deutschen Bundestages und des US-Congresses. Nach einem Auswahlverfahren kam sie dann auch schnell in die engere Auswahl und wurde von der SPD-Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer als Stipendiatin ausgewählt.

Kurz vor der Abreise in die USA traf sich Dorothee mit Arndt-Brauer, um sich persönlich kennen zu lernen und über die Erwartungen an den USA-Austausch zu sprechen. Mit dabei waren damals schon Dorothees Mutter Ingrid und Mathilde Fischer von der SPD Ahaus. In dieser Runde trafen sich alle Beteiligten nun erneut, um sich von der Erfahrungen der ehemaligen Stipendiatin berichten zu lassen.

Fast zehn Monate lebte Dorothee bei einer Gastfamilie in Grass Lake (Michigan), einem kleinen Ort zwischen Detroit und Chicago, bei der sie sich sehr wohl fühlte. An der Highschool, die Dorothee während ihres Aufenthaltes besuchte, lebte sie sich schnell ein und fand Freunde, zu denen sie auch heute noch über soziale Netzwerke regen Kontakt pflegt. Mittlerweile absolviert die junge Alstätterin eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement in einem Alstätter Unternehmen für Heizung und Sanitär. `Nachdem ich aus den USA wiederkam, war eigentlich die Bewerbungsphase für Ausbildungsplätze längst abgelaufen´, erzählte Dorothee. Kurzfristig bewarb sie sich dann doch noch in dem Unternehmen und wurde auch direkt genommen. `Die Arbeit macht mir viel Spaß´, versicherte die Auszubildende. Jetzt spart sie dafür, dass sie im nächsten Jahr, wenn ihre amerikanischen Mitschüler ihren Highschool-Abschluss machen, mit ihrem Besuch überraschen kann. `Dann kann ich meine Englischkenntnisse wieder auffrischen´, freut sich Dorothee jetzt schon.

Für Arndt-Brauer, die schon mehrere Stipendiaten auswählen durfte, zeigte sich in dem Gespräch, dass es eine große Chance für junge Leute ist, Erfahrungen bei einem Auslandsaustausch zu sammeln. `Ich glaube auch, dass ich die richtige Kandidatin ausgewählt habe´, so Arndt-Brauer lächelnd angesichts Dorothees Begeisterung. Mathilde Fischer und sie verabschiedeten sich mit den besten Wünschen für die persönliche und berufliche Zukunft von Dorothee Grotholt.