Arndt-Brauer_072c
 Home
 Zur Person
 Pressemitteilung
 Wahlkreis
 Service
 Links
 Impressum
Banner2

20.03.2017

Gute SPD-Bilanz

MarcoSchulte1
Ahaus. Persönlich begrüßte jetzt die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer in Ahaus ein neues Parteimitglied. Gemeinsam mit dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Ludwig Niestegge (i. Bild li.) empfingen sie den 45-jährigen Marco Schulte (Bildmitte) im SPD-Büro am Hessenweg.
Groß war dabei die Überraschung für Arndt-Brauer, als sie bei dem Gespräch erfuhr, dass Schulte der Sohn ihrer Bundestagskollegin Ulla Schulte aus Vreden ist.
Die Finanzpolitikerin nutze die Gelegenheit, dem Neu-Sozialdemokraten die Bilanz der SPD in der Großen Koaltion `gesagt-getan-gerecht´ zu überreichen. Einig war man sich, dass man in dem stark von der SPD geprägten Koalitionsvertrag Forderungen wie Mindestlohn, Frauenquote,  ElterngeldPlus, BAföG, Kindergeld und Kitaplätze umgesetzt habe. Aber auch die Rente mit 63, Erwerbsminderungsrente, bessere Leistungen bei Pflege und Gesundheit, die Mietpreisbremse, Doppelpass und die Reform der Energiewende sind nur auf sozialdemokratische Politik zurückzuführen. Auch eine Reform zugunsten der Leih- und Zeitarbeit habe Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) durchgeboxt. `All diese Verbesserungen für die Bürgerinnen und Bürger wurden in kürzester Zeit umgesetzt. Ohne unsere Regierungsbeteiligung hätte es das nicht gegeben´, stellte Arndt-Brauer klar. Sie ist stolz auf den Erfolg. Größere Reformen, wie z.B. die der Rente, seien mit der CDU/CSU allerdings nicht möglich gewesen.

Abschließend lud Niestegge das Neumitglied zu Parteiveranstaltungen ein, um einen Einblick in Kommunalpolitik zu bekommen und weckte damit auch das Interesse von Schulte für eine Zusammenarbeit. Arndt-Brauer überreichte Marco Schulte einen Gutschein für eine viertägige Berlinfahrt. Schon im Juni soll es für den Genossen und eine Begleitung in die Hauptstadt gehen, um einen kleinen Einblick in die Bundespolitik zu bekommen.