Arndt-Brauer_072c
 Home
 Zur Person
 Pressemitteilung
 Wahlkreis
 Service
 Links
 Impressum Datenschutz
Banner2

04.09.2016

Erlebniswelt Biotechnologie

BIOTechGronau1
Gronau. Fast täglich nutzen wir biotechnologisch hergestellte Produkte, wie zum Beispiel Medikamente oder Waschmittel. Was für uns heute selbstverständlich erscheint, ist nicht selten das Ergebnis brillanter Ideen und oft jahrelanger wissenschaftlicher Arbeit.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) bietet im Rahmen der Hightech-Strategie der Bundesregierung das BIOTechnikum an. Hierbei handelt es sich um ein zweigeschossiges Ausstellungsfahrzeug mit einem breitgefächerten Informations- und Dialogangebot zum Thema Biotechnologie.

Das BIOTechnikum war jetzt am Werner-von-Siemens-Gymnasium in Gronau zu Gast. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ingrid Arndt-Brauer (li.) stattete der mobilen Erlebniswelt einen Besuch ab.

Die Initiative ist auf Tour durch ganz Deutschland, um den Zusammenhang von Forschung einerseits und Entwicklung innovativer Produkte und Verfahren andererseits zu verdeutlichen. Denn der Weg von der Idee zum biotechnologischen Erzeugnis birgt großes Potenzial für Beschäftigung, die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschland und die Zukunft jedes Einzelnen. Diese Chancen aufzuzeigen, zu motivieren, sie zu nutzen und das nötige Wissen an die Hand zu geben, das ist Ziel der Kampagne.

Oberstufenschüler und Biologie- sowie Chemieleistungskurse des Gronauer Gymnasiums hatten Gelegenheit, in dem rollenden Labor unter Anleitung der beiden Biologen Dr. Aline Anton und Dr. Tim Fechtner (re.) selbst zu experimentieren. Eine begleitende Ausstellung präsentiert `Wissenschaft zum Anfassen´ und ein Forum inklusive eines Biotech-Kinos vertieft die Gespräche rund um das Thema Biotechnologie.

Arndt-Brauer zeigte sich beeindruckt von dem innovativen BIOTechnikum und sieht darin die Möglichkeit, Berufschancen aufzuzeigen, den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern und zum Austausch über biotechnologische Forschung anzuregen. `Ich würde mich freuen, wenn auch andere Schulen in meinem Wahlkreis die Gelegenheit nutzen würden, das BIOTechnikum zu buchen.´

Nähere Einzelheiten und die Buchungsmöglichkeit findet man unter www.biotechnikum.eu .