Arndt-Brauer_072c
 Home
 Zur Person
 Pressemitteilung
 Wahlkreis
 Service
 Links
 Impressum Datenschutz
Banner2

14.06.2016

Bausteine für eine erfolgreiche Integrationspolitik

AA_Rheine2a
Rheine/Kreis Steinfurt. Rund 7.000 bis 8.000 Flüchtlinge leben im Kreis Steinfurt. `Schwierig ist es, diese in Arbeit zu bringen, so lange deren Asylverfahren noch nicht abschlossen ist´, erläuterte jetzt Reiner Zwilling der SPD-Bundestagsabgeordneten Ingrid Arndt-Brauer, die einer Einladung des Leiters der Arbeitsagentur in Rheine folgte.

In enger Zusammenarbeit mit den Sozial- und Ausländerbehörden beim Kreis Steinfurt filtern diese die Daten der Personen vor, um über erste Informationen zu verfügen, wie man diese Menschen in den Arbeitsmarkt bringt. `1.000 Menschen konnten so bisher durch Sprachkurse und andere Maßnahmen für den Arbeitsmarkt vorbereitet werden´, so Zwilling. Diverse Maßnahmen werden derzeit mit rund 130 überwiegend männlichen Teilnehmern der Altersgruppe bis 35 Jahren durchgeführt. Unter anderem beinhalten diese die Heranführung an das deutsche Ausbildungs- und Beschäftigungssystem, berufsspezifische Sprachkenntnisse, Kenntnisfeststellung und Betriebspraktika in den Bereichen Hotel- und Gaststättengewerbe, Hauswirtschaft und Lager.

Es gebe genügend Arbeitsplätze für Helfertätigkeiten, machte Zwilling deutlich und verwies auf die große Nachfrage bei den Arbeitgebern. Allerdings sei eine intensive Betreuung z.B. durch Mentoren nötig. Das könne aber nicht jeder Betrieb leisten, bedauert der Arbeitsagenturleiter. `Der Einstieg in ein Beschäftigungsverhältnis ist die Sprache´, waren sich Arndt-Brauer und Zwilling einig. Die Abgeordnete verwies dabei auf das Flüchtlingsprojekt der Kreishandwerkerschaft Rheine, das in Zusammenarbeit mit den Technischen Schulen neben dem Sprachunterricht auch mathematische Kenntnisse vermittelt, die eine Grundlage für handwerkliche Berufe bilden.

`Das gehört neben vielen anderen Bausteinen zu einer erfolgreichen Integrationspolitik´, verdeutlichte Arndt-Brauer abschließend.